Fufanu @ Postbahnhof, Berlin, 26.11.15

Donnerstag Abend. Erträgliche 4°C in der Schlange zum „PHB Club“. Erstaunlich viele Männer sind an diesem Abend auf dem Weg zum Postbahnhof – um John Grant zu sehen. Von der „Siegessäule“ (www.siegessaeule.de) wird er als „Antiheld in Reinform“ bezeichnet. Sein erfolgreiches neues Album „Grey Tickles, Black Pressure“ solltet ihr euch tatsächlich nicht entgehen lassen. Bevor aber John Grant die Bühne betrat, gab es erstmal frischen Sound von den Isländern von Fufanu.

Ihren New Wave – Rock´n´Roll Sound haben sie einem ziemlich ärgerlichen Vorfall zu verdanken: Der Laptop mit ihrem unveröffentlichten Techno Album wurde gestohlen. Aus diesem Grund wagte sich die Band in neue Klangwelten vor und produzierte „Few more days to go“ – eben erst erschienen bei One Little Indian Records. Unbedingt reinhören!

Krachende Gitarren und Post Punk in Reinstform. Fufanus Sound ist roh und ungeschliffen. Fiebrige Synthesizer durchwabern ein Gerüst aus verzerrten Gitarren und treibenden Bässen, darüber schweben die düsteren Vocals Kaktus Einarssons – Sohn Einar Örn Benediktssons, seines Zeichens Mitglied der legendären isländischen Alternative-Formation The Sugarcubes.
Zugegebenermaßen hat Kaktus Einarsson nicht nur Ähnlichkeit mit Ian Curtis, seine Stimme und die Musik von Fufanu erinnert stark an Joy Division. Die Show am Donnerstag Abend war ekstatisch und intensiv, während das Berliner Publikum leider nicht recht wusste, was es damit anfangen soll. Schade liebe Berliner, dass ihr das nicht zu schätzen wusstet. Fufanu sind sympathisch und spannend. Ihre Musik ist atmosphärisch dicht und bisweilen beinahe bedrohlich, eine ansteckende Mischung aus Rock und Electro, und sehr hörenswert. Sicher gibt es da draußen Menschen, die Fufanu genau so feiern wie wir. Steffi & Philip

Album kaufen unter:
www.indian.co.uk/shop
iTunes
www.amazon.de
Google Play

www.fufanu.net
www.facebook.com/fufanumusic
www.soundcloud.com/fufanu_music

Maybe...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.