Interview mit der isländischen Supergroup Gangly

Das erste Mal, dass das elektronische R’n’B und Trap Experiment GANGLY auftauchte, war 2014, als ihre Single Fuck with Somone Else veröffentlicht wurde. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, welche bekannten Künstler hinter dem Projekt standen, denn GANGLY verschickten den Song damals anonym. Doch das Geheimnis konnte nicht lange gewahrt werden, bis klar wurde, dass es sich bei den Musikern um Sindri Már Sigfússon (bekannt von Sin Fang), Jófríður Ákadóttir (bekannt als JFDR und Teil von Samaris oder Pascal Pinon) und Úlfur Alexander Einarsson (Gitarrist bei Oyama) handelt.

Continue Reading

Fufanu @Musik und Frieden, Berlin

Fufanu, dass sind Kaktus Einarsson und Guðlaugur Einarsson. Als der Computer mit ihren unveröffentlichten Techno Album gestohlen wurde, beschlossen beide mit einem anderen Sound zu experimentieren. Dabei entstand das Album Two More Days To Go, welches im November 2015 über One Little Indian Records veröffentlicht wurde. Nachdem Fufanu als Vorband verschiedene Künstler supportet haben, darunter […]

Continue Reading

Lord Pusswhip bringt Isländischen Hip-Hop nach Berlin

Lord Pusswhip sollte jedem bekannt sein, der sich schon mit isländischem Hip-Hop auseinandergesetzt hat. Wenn nicht, wird es höchste Zeit Þórður Ingi Jónsson und seine Musik kennenzulernen. Als ich im letzten Semester an meinen Projektarbeiten geschrieben habe, hörte ich das Album Lord Pusswhip Is Wack sehr oft. Es war die perfekte Mischung zwischen fetten Sounds […]

Continue Reading

Vök @Musik & Frieden, Berlin, 3.3.16

Vök

Auf die Größe kommts eben doch an. Aber im Falle von Konzerten gilt das Gegenteil der sonst üblichen Auslegung dieses Satzes: also je kleiner desto besser. Ich mag diese intimen Clubkonzerte sehr, ohne große Bühne und Distanz zu den Künstlern und war daher sehr gespannt auf das Konzert Vöks, der isländischen Electro-Newcomer-Sensation am gestrigen Donnerstag […]

Continue Reading

Fufanu @ Postbahnhof, Berlin, 26.11.15

Donnerstag Abend. Erträgliche 4°C in der Schlange zum „PHB Club“. Erstaunlich viele Männer sind an diesem Abend auf dem Weg zum Postbahnhof – um John Grant zu sehen. Von der „Siegessäule“ (www.siegessaeule.de) wird er als „Antiheld in Reinform“ bezeichnet. Sein erfolgreiches neues Album „Grey Tickles, Black Pressure“ solltet ihr euch tatsächlich nicht entgehen lassen. Bevor […]

Continue Reading